Auswahl eines Kinderfahrrads

Das Fahrrad ist ein beliebtes Fortbewegungsmittel für Kinder, das Spaß macht und das Gleichgewicht und die Ausdauer der Kinder trainiert. Bei der Fülle an Kinderfahrradmodellen haben Eltern die Qual der Wahl und fragen sich, wie sich preiswerte Kinderfahrräder von ihren hochpreisigen Pendants unterscheiden.

Kinderfahrrad

Wie kann man bei der Wahl des Modells keinen Fehler machen, so dass das Fahrrad nicht nur schön und haltbar, sondern auch sicher und bequem zu fahren und zu transportieren ist? Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bau von Kinderfahrrädern sollen die folgenden Ratschläge Ihnen helfen, das richtige Fahrrad für Ihr Kind zu finden.

Alter: Größe und Gewicht – das richtige Fahrrad für Sie

Letztendlich sollte ein Kinderfahrrad entsprechend dem Alter und der Größe des Kindes ausgewählt werden. Es sind diese Kriterien, die es ermöglichen, das richtige Fahrrad ohne Fehler zu bekommen: Sie beeinflussen die Größe der Räder und des Rahmens des gewählten Fahrrads. Warum sollte man sich nicht allein auf das Alter verlassen, wie viele Eltern es gewohnt sind? Denn jedes Kind ist anders, sowohl körperlich als auch geistig.

Fahrräder für sehr kleine Kinder: Laufbänder

Wir empfehlen, dass Kinder mit Dreirädern – kleinen Fahrrädern ohne Pedale – erste Erfahrungen mit der Welt der Fahrräder machen. Babys stoßen sich mit den Füßen ab und trainieren so ihre Rücken- und Knöchelmuskulatur. Tech Team hat Modelle für Kinder ab 1,5 Jahren in seinem Laufband-Sortiment. Zum Beispiel das Dreirad Milano 2.

Fahrräder für Kinder, die ihre ersten Schritte auf dem Fahrrad machen: von 2 bis 4 Jahren.

Für die jüngsten Fahrer sind Fahrräder mit einem Durchmesser von 12 Zoll die richtige Wahl. Im Allgemeinen sind diese Größen zwischen zweieinhalb und vier Jahren alt und zwischen 90 und 100 cm groß. Häufig bieten diese Modelle zusätzliche abnehmbare Seitenräder, um die Kinder bei ihren ersten Trainingseinheiten aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ein Tech Team 134 12″-Fahrrad mit 12-Zoll-Laufrädern fällt zum Beispiel in diese Kategorie.

Sobald Ihr Kind sicher genug ist, um zu lernen, können die seitlichen Räder leicht entfernt werden. Diese Fahrräder haben einen Gang und eine optionale Vorderradbremse, damit sich das Kind an das Bremsen wie bei einem Erwachsenenrad gewöhnen kann. Die Neigung des Lenkers kann an den Körperbau des Kindes angepasst werden. Auch die Sitzhöhe ist einstellbar.

Fahrräder für Kinder von 4 bis 6 Jahren: Die ersten großen Schritte

Für ältere Kinder von 4 bis 6 Jahren sollten Sie Fahrräder mit 14- bis 16-Zoll-Rädern wählen. Ihr Kind kann zwischen 1 m und 1,15 m groß sein. Fahrräder dieser Größe haben oft auch seitliche Hinterräder. Mit diesen Fahrrädern können Eltern ihrem Kind bereits das Fahren auf 2 Rädern vollständig beibringen. Sie haben einen Gang und eine vordere Handbremse. Die Lenkerneigung und die Sitzhöhe können am Fahrrad eingestellt werden.

Für 5-6 Jährige: Mehr Bewegungsfreiheit

Für 5- bis 6-Jährige sind Fahrräder mit 20-Zoll-Laufrädern die beste Wahl. Denn Ihr Kind weiß bereits, wie man ohne Hilfe oder Unterstützung auf zwei Rädern fährt. Hier sollten Sie versuchen, Ihrem Kind das Fahren mit den zusätzlichen Rädern so schnell wie möglich abzugewöhnen, indem Sie sie entfernen. Die Pedale lassen sich frei nach hinten drehen und die Bremsen werden mit zwei Bremsgriffen betätigt, einem hinten und einem vorne. Häufig sind diese Fahrräder mit einem Gepäckträger ausgestattet, auf dem persönliche Gegenstände während der Fahrt transportiert werden können.

Einige Modelle der Größe 20 können mit einer optionalen Vorderradgabel ausgestattet werden, die den Fahrkomfort gegenüber der Standardversion sicher erhöht. Die Rahmen dieser Fahrräder sind robust – aus Stahl. Damit Sie nicht lange nach einem Abstellplatz für Ihr Fahrrad suchen müssen, ist jedes Modell mit einer stabilen Fußstütze ausgestattet.

Für Kinder im Schulalter: ähnlich wie ein Erwachsener

Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren und einer Körpergröße zwischen 130 und 150 cm ist ein Fahrrad mit 24-Zoll-Rädern empfehlenswert. Sie haben eine komplexere Kraftübertragung: Sie haben oft einen Umwerfer und ein Schaltwerk. Fast alle Modelle sind mit einer Federgabel ausgestattet. Das Bremsen erfolgt über die vorderen und hinteren Bremshebel. Eine Fußstütze ist serienmäßig vorhanden. Am besten kaufen Sie diese Fahrräder mit Schutzblechen, die Ihre Kleidung vor Schmutz schützen.

Woher weiß ich, dass mein Kinderfahrrad das richtige Fahrrad für mich ist? 3 einfache Regeln

Regel 1: Bitten Sie Ihr Kind, sich auf das Fahrrad zu setzen

Dieser Test ist für die Auswahl des richtigen Fahrrads sehr wichtig. Im Sitzen sollte das Bein Ihres Kindes vollständig gestreckt sein, wenn sich das Pedal in der unteren Position befindet. Und wenn das Pedal in der oberen Position ist, sollte der Fuß Ihres Kindes nicht in der Nähe des Lenkers sein, da dies das Drehen sehr erschwert. Es ist auch wichtig, dass Ihr Kind nicht zu weit an den Lenker oder den Buckel greift.

Regel 2: Kaufe kein zu großes Fahrrad

Viele Eltern wollen Geld sparen, indem sie ein zu großes Fahrrad kaufen. Das ist keine gute Idee, denn Ihr Kind wird sich aufgrund der falschen Sitzposition unwohl fühlen. Unbequemes Sitzen im Sattel kann die Wirbelsäule krümmen und die Sicherheit beim Fahren beeinträchtigen. Ihr Kind sollte nicht nach dem Lenker greifen und ständig unter Druck stehen.

Große Rahmengrößen können es Ihrem Kind erschweren, auf das Fahrrad auf- und abzusteigen, was auch die Fahrqualität beeinträchtigt. Kinder können leicht aus dem Sattel geschleudert werden und sich am Rahmen oder Lenker verletzen, wenn sie plötzlich bremsen. Wählen Sie daher ein Fahrrad, das zur Körpergröße Ihres Kindes passt.

Regel 3: Vergewissern Sie sich, dass die Bauqualität und die Komponenten stabil sind

Achten Sie bei der Auswahl eines Kinderfahrrads auf die Qualität der Komponenten: Material des Lenkers, Lenkerschutz und Bremse, Material des Lenkergriffs und Anatomie des Sattels. Die Kinderfahrräder von Tech Team werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien hergestellt: Aluminium, Stahl, Polyurethan – die internationalen Qualitätsstandards entsprechen. Jedes Fahrrad hat einen Schutz für die Kette und den Lenker, damit sich Ihr Kind nicht verletzt oder seine Kleidung schmutzig macht.

Die Kinderfahrräder von Tech Team zeichnen sich durch eine große Vielfalt an Farben und Größen sowie durch einen günstigen Preis ab 50 Euro aus.

Wenn Sie all diese Regeln beachten, wird sich Ihr Kind auf dem Fahrrad am wohlsten fühlen. Und Reiten wird ein Meer von positiven Emotionen, Komfort und Antrieb geben. Und Sie haben die Gewissheit, dass die Sicherheit Ihres Kindes gewährleistet ist und das Familienbudget geschont wird.

Schreibe einen Kommentar